Museum Eckernförde 
Museum Eckernförde : Das besondere Museumsstück : Porträt Otte
das 
besondere 
museums 
stück 

 

das besondere museumsstück

Porträt S. C. OttePeder Wichmann (1706 – 1769): Porträt Sophia Charlotte Otte, 1767

Öl auf Leinwand, 51 x 39 cm
Auf der Rückseite bezeichnet und datiert
Museum Eckernförde Inv. Nr. AB 236 (ehem. Ottesche Armenstiftung Eckernförde; Stadt Eckernförde)

Das Porträt der Tochter des Eckernförder Kaufmanns und Reeders Friedrich Wilhelm Otte und seiner ersten Frau Dorothea Charlotte, geb. von Reventlow, malte Peder Wichmann aus Kopenhagen ein Jahr nach dem Tod des Vaters. Vermutlich gab die zweite Frau Ottes, Edel Auguste, das Bild in Auftrag.

Das in seiner ganzen Anlage etwas steif wirkende Halbfigurenporträt zeigt uns ein Mädchen im Alter von acht Jahren in der typischen Kleidung jener Zeit, die aus Kindern noch kleine Erwachsene machte. Die Dargestellte heiratete 1784 den Kammerrat Carl Ferdinand Müller. Bei seinem Tod 1790 hinterließ er seiner Frau ein nicht unbeträchtliches Vermögen, das nach dem Tod der Witwe 1810 neben dem Wohnhaus in der Langebrückstraße 7 in die "Kammerrätin Müllersche Predigerwitwenstiftung" einfloss. Bis in die 1920er Jahre hinein bestand diese Stiftung.

Über den Maler und seine Beziehungen nach Eckernförde wissen wir nur, dass er bereits 1761 die Porträts der Eltern (heute auf Gut Schierensee) fertigte.

wegweiser

Porträt Sophia Charlotte Otte:
Raum 1.07

archiv

2003

Fayence-Teedose
Porträt S.C. Otte
Deichbruch 1825
Osterhasen
Stuhl, um 1905
Porträt M. Suadicani
Früchtestillleben

2004

Fäkalienkübel

2005

Briefträgerinnen
30 Jahre Museum Eckernförde


2009

Jesus und die Kananäerin
 


 

 
Museum Eckernförde DAS MUSEUM
Startseite
Leitbild
Informationen für Ihren Besuch
Vorträge
Kostümführungen
Neu im Museum
Veröffentlichungen
Geschichte
Museumsverein Eckernförde e. V.
AUSSTELLUNGEN
Sonderausstellungen
Stadtgeschichte
Leben damals
Das besondere Museumsstück

ARCHIVE
Carl Bössenroth-Archiv
Max Streckenbach-Archiv

Das Museum Eckernförde ist Mitglied im Deutschen Museumsbund und im Museumsverband Schleswig-Holstein und Hamburg und beteiligt sich an digiCULT.

Kontakt | Impressum

Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. © 1999-2013 Museumsverein Eckernförde e. V.